Online Shopping im Ausland – Probleme und Vorteile im Internet

Blog

Natürlich sind Waren aus dem Ausland in manchen Fällen um einiges günstiger, auf Marktplätzen wie Amazon, sind auch oftmals Verkäufer aus dem Ausland vertreten, die einen weitaus günstigeren Preis realisieren können. Leider gibt uns der Zoll, feste Bestimmungen, was das Einkaufen im Ausland angeht, hier gilt es sowohl gewisse Preisgrenzen, als auch Produkte zu beachten.

 

Ein Klassiker Tabak sowie Alkohol und Kaffee

Bei den Genussmitteln, gelten klare Bestimmungen, hier kann man sich zum Beispiel sehr einfach auf der Webseite vom Zoll über die Einfuhrmengen informieren. Das Einführen von Zigaretten, gilt als besonders beliebtes Mittel, um Kosten einzusparen. Doch ist es bei Fehlhandlungen, wesentlich teurer, wenn man illegal mehr Zigaretten ins Land einführt. Vom Bestellen im Internet, kann man jedem nur abraten, der Versender muss immer die Rechnung auf der Außenseite des Pakets anbringen, was für den Zoll ein nicht unwichtiges Mittel auf die Überprüfung des Pakets darstellt. Natürlich zahlt man auf die Einführung, von Zigaretten übers Internet Steuern, was im Endeffekt, teurer ist als wenn man sich Zigaretten im Laden besorgt. Vielleicht finden Sie ja in unserem Beitrag, zum Zigaretten selber machen, einen Weg wie Sie günstiger Rauchen können, mit wenig Zeitaufwand.

Sonstige Waren aus dem Internet

Bei allen weiteren Waren, gilt nach aktuellem Stand (01.11.14), eine Begrenzung der Einfuhrmenge die es nicht zu überschreiten gilt.
So zahlt man bis zu einem Warenwert von 22 EUR, keine Einfuhrumsatzsteuer. Anders jedoch bei Zigaretten(wie oben schon erwähnt), zahlt man auch hier schon die sogenannte Verbrauchsteuer.
Beträgt, der Betrag der Sendung, einen Warenwert von 22-150 EUR, zahlt man eine Einfuhrsteuer von 7-19%.
Bei einem Gesamtwert von über 150 EUR, hat die Ware einen eignen entsprechenden Zollsatz, sowie eine Einfuhrsteuer und bei Tabak und Co. auch Verbrauchsteuer.
Wenn Sie sich unterhalb der Steuergrenze befinden, sind keine Probleme zu erwarten. Probleme können Sie nur erwarten, wenn Sie zum Beispiel, ein Plagiat bestellen.
Woher weiß der Zoll, welcher Warenwert im Paket steckt
Wenn der Absender, die Rechnung des Gegenstandes, nicht Ordnungsgemäß an der Außenseite des Pakets befestigt hat. Hat dies zur Folge, dass Sie die Ware beim zuständigen Zollamt abholen müssen.
Dort wird die Ware in der Regel mit ihnen gemeinsam geöffnet, und die Rechnung entnommen, der Zoll muss nun schätzen, welchen Wert die Ware hat, und Sie eventuell die gegebene Steuer zahlen lassen.

Nachteile zum online Shopping im Ausland

Hier ist zwischen den einzelnen Händler stark zu unterscheiden, es gibt Händler die international tätig sind, und somit nach Deutschen Recht handeln, somit haben Sie die gleichen Rechte auf Rückgabe wie bei jedem Deutschen online Händler. Versender aus nicht EU Ländern, haben oftmals andere gesetzliche Vorgaben, was für Sie zum Nachteil sein kann.
Ein weiterer Nachteil, sind in der Regel die Versandkosten, die aus den nicht EU Ländern, den Betrag von 22 EUR leicht übersteigen können, somit können Sie weniger sparen.

Wenn Sie im Ausland einkaufen möchten, sollten Sie sich aufjedenfall eine Kreditkarte zulegen, die meisten ausländischen Online Shops, diese werden in fast allen Shops anerkannt. Eine Kreditkarte zu beantragen kostet nur wenig Zeit, die Jahresgebühren sind bei den meisten Anbietern kostenlos.

Plagiate sind ein weiteres Probleme

Auch die Versendung von Plagiaten kann für Sie als Kunden zum Problem werden. Plagiate die Sie im Internet bestellen, dürfen Sie leider nicht behalten und werden vernichtet, ihr Geld zurück zu bekommen ist sehr unwahrscheinlich.